Neue ZETA Niederlassung Schweiz

Pharma- und Biotechspezialist ZETA wächst: Neue Niederlassung in der Schweiz

ZETA, Engineeringspezialist für die Pharma- und Biotechindustrie, ist weltweit mit zwölf Niederlassungen in sieben Ländern aktiv. Darunter auch mit einer neuen Niederlassung in Visp, einem wichtigen Standort der pharmazeutischen Industrie in der Schweiz. Dadurch soll in Zukunft noch enger mit den Global Playern und mittelständischen Unternehmen der Pharmabranche in der Westschweiz zusammengearbeitet werden.

Obwohl die Schweiz gerade einmal ein Promille der Weltbevölkerung stellt, haben gleich zwei der sechs größten globalen Pharmakonzerne ihren Hauptsitz in der Alpenrepublik. Die Schweiz ist das Mekka der Pharmaindustrie und gilt als Innovationsmotor für den internationalen Markt. Genau aus diesem Grund pflegt der Engineeringspezialist ZETA eine enge Zusammenarbeit mit den Schweizer Pharmaunternehmen, wie Andreas Marchler, Geschäftsführer der ZETA, betont: „Wir bei ZETA treiben Innovationen voran, weshalb die Zusammenarbeit mit unseren Schweizer Kunden besonders gut floriert.“

Kundenwünsche rasch und kompetent umgesetzt

Um die erfolgreichen Kooperationen weiter auszubauen, hat ZETA nun in Visp eine neue Niederlassung errichtet. „Wir sind ein kompetenter Ansprechpartner vor Ort und können Schweizer Kundenwünsche so in kürzester Zeit umsetzen“, unterstreicht Hans Ulrich Gehrig, Geschäftsführer der ZETA Schweiz. Vom Projektmanagement und der Planung über das Engineering bis hin zur Digitalisierung, Automation und Instandhaltung von pharmazeutischen und biotechnologischen Prozessanlagen und die dazugehörige HVAC- und Reinraumplanung – ZETA hat sich international mit seinen Services als One-Stop-Shop etabliert. Das schätzten sowohl die Big Player in der Branche als auch Start-ups und mittelgroße Pharmaunternehmen.

Während große Aufträge am ZETA Headquarter in Lieboch/Graz (AT) und an den Standorten Wien (AT), Freising/München (DE) und Brünn (CZ) bearbeitet werden, steht in der Niederlassung in Visp vor allem die Kundennähe und persönliche Unterstützung im Vordergrund, wie Hans Ulrich Gehrig betont: „ZETA ist ein verlässlicher Partner entlang des gesamten Lebenszyklus einer Prozessanlage, unsere Services enden nicht mit der Abnahme der Anlage durch den Kunden. Deswegen ist es uns ein Anliegen, unsere Beratungsleistungen direkt vor Ort anbieten zu können.“

ZETA und Lonza: Eine gemeinsame Erfolgsgeschichte

Mit der neuen Niederlassung kann ZETA auch den langjährigen Kunden Lonza am weltweit größten Produktionsstandort in Visp im Kanton Wallis noch zielgerichteter unterstützen. „Lonza vertraut seit über 15 Jahren auf die Expertise der ZETA Prozessingenieurinnen und –ingenieure. Mit dem Standort in Visp wollen wir künftig durch die Nähe zu Lonza und unseren anderen Kunden in der Schweiz bereits in frühen Planungsprojektphasen zusammenarbeiten und so gemeinsam die Innovationen in der Pharma- und Biotechindustrie vorantreiben“, erklärt Manfred Seifert, Head of Sales für die Schweiz.

Die Zusammenarbeit zwischen ZETA und Lonza steht ganz im Zeichen besonders innovativer Projekte. So hat ZETA etwa im Zuge der Umsetzung des Leuchtturmprojekts IBEX Solutions, am Standort Visp das Detail Engineering, die Konstruktion und die Montage einer Single-Use-USP und DSP für eine Mammalian-Cell-Line-Anlage mit über 29 Utility-Stationen und Versorgungsleitungen mit einer Gesamtlänge von über 6,2 Kilometern als Ultra-Fast-Track-Projekt realisiert. „Nur durch die langjährige Partnerschaft und der hohen technischen Kompetenz des Projektteams war eine derart schnelle Umsetzung möglich“, erinnert sich Andreas Marchler. „Mit dem neuen Standort in Visp haben wir nun die optimalen Voraussetzungen geschaffen, um dieser gemeinsamen Erfolgsgeschichte noch viele weitere folgen zu lassen.“

Kontakt

Manfred Seifert
Head of Sales Western Europe
+49 (8752) 865 671
+49 172 73 50 948
manfred.seifert@zeta.com

Hans Ulrich Gehrig
Managing Director ZETA CH AG
Seewjinenstrasse 6, CH-3930 Visp
+41 56 624 3000
ueli.gehrig@zeta.com

 
 
 
 
Seite teilen