Prozessanlagen zur Fruchtzubereitung

Fruchtzubereitungsproduktion

Der Begriff Fruchtzubereitung umfasst eine heterogene Gruppe von Produkten, die größtenteils in Molkereien zu Milchmischerzeugnissen weiterverarbeitet werden, aber auch als backstabile Zubereitungen in Bäckereien/Konditoreien oder als Zubereitungen für die Speiseeiserzeugung Verwendung finden. Die Herausforderung für den Fruchtzubereitungshersteller besteht darin, mit einer Anlage die unterschiedlichsten qualitativen Anforderungen des Endproduktes erfüllen zu können. Auch die Abfüllung in unterschiedliche Verpackungsvarianten und Gebindegrößen mit nur einer Produktionslinie ist eine wichtige Herausforderung an das gesamte System.

Mit seiner langjährigen Erfahrung in dieser Industrie ist ZETA für seine Kunden bereits in einer sehr frühen Investitions-Planungsphase Partner der Wahl. Gemeinsam mit den Kunden werden Prozessanlagen nach den jeweiligen Bedürfnissen geplant, gebaut und automatisiert:

  • kontinuierliche Systeme
  • Batch-Systeme
  • CIP/SIP-Systeme
  • Container-Abfüllung
  • Bag-in-Box-Abfüllung

Aufgrund des tiefen Prozessverständnisses begleiten ZETA Experten auch nach der Inbetriebnahme die Produktion auf Kundenseite, um in kurzer Zeit das gesamte Optimierungspotential heben zu können.

Aseptische Verarbeitung von Früchten

Bei der Herstellung von aseptischen Früchten ist der Erhalt der Eigenschaften der frischen Früchte von besonderer Wichtigkeit. Schonende und effiziente Erhitzung, rasche und effiziente Kühlung sind neben einem sicheren aseptischen Prozess die tragenden Säulen, um ein qualitativ hochwertiges und lagerstabiles Produkt zu erhalten. Sowohl bei der Prozessführung – von der Annahme der frischen Früchte, der Sortierung und Reinigung, dem Schneiden, dem Beladen der Verarbeitungslinie, den relevanten Prozessparametern bis zur Wahl der geeigneten Verpackung – als auch beim Design der Linie und der Steuerung des Prozesses ist ZETA ein kompetenter Partner.

Kritische Prozessparameter:

  •  Temperaturführung
  •  Homogenität der Zubereitung
  •  Hygienedesign der Anlage

 

Kritische Qualitätsparameter:

  • Erhalt der Fruchtidentität
  • Mundgefühl, Textur
  • Farbe und Geschmack

Dosage von Zusatzstoffen und Probenahmesysteme

Die aseptische Dosage von Zusatzstoffen und die aseptische Probenahme sind für die schonende Herstellung von qualitativ hochwertigen Fruchterzeugnissen unumgänglich. ZETA liefert Systemlösungen, die einerseits höchste Produktsicherheit garantieren und andererseits Produktqualitätsparameter wie Farbe und Geschmack perfekt erhalten.

ZETA steht für Erfahrung und Kompetenz im Design, in der Fertigung und der Automatisierung von aseptischer Dosage- und Probenahmevorrichtungen.

 

ZETA bietet Lösungen für:

  •  den Erhalt des natürlichen Geschmacks
  •  angenehmes Mundgefühl und Textur
  •  Bewahren des natürlichen Erscheinungsbildes
  •  Stabilisierung des Fertigproduktes

 

Bei der Anlagenplanung legt ZETA besonderes Augenmerk auf folgende Parameter:

  • homogene & fruchtschonende Durchmischung
  • homogene Temperaturverteilung
  • Entleerbarkeit der Anlage zur Minimierung der Produktverluste
  • kurze Anlagenrüstzeiten
  • Reinigbarkeit der Anlage
  • Hygienedesign
  • Bedienerfreundlichkeit
  • produktschonende Prozessführung
  • Einhaltung der nationalen und internationalen Vorschriften und Richtlinien

Fruchtvorbereitung, Blancheure, Sortierung

Für eine qualitativ hochwertige und  homogene Fruchtzubereitung sind die richtige Sortierung und Vorbereitung der Früchte in Blancheuren und die Beigabe von pulverförmigen Zusatzstoffen qualitätsrelevante Kriterien. Die produktspezifische verfahrenstechnische Auslegung sowie Temperaturführung sind Voraussetzungen für ein qualitativ hochwertiges Endprodukt. ZETA kann für unterschiedliche Anforderungen erprobte verfahrenstechnische und automatisierte Lösungen anbieten.

 

Systemlösungen zur Bindemittel- und Trockenstoffbeigabe

Für eine homogene und stabile Fruchtzubereitung ist die Beigabe von trockenen, pulverförmigen Zusätzen ein wichtiges Kriterium. Eine große Rolle spielt dabei die homogene Einmischung sowie kontrollierte Temperaturführung für ein mikrobiologisch einwandfreies Produkt. Mit der ausgereiften und erprobten Technologie stellt ZETA ein sicheres und effektives System zum Einbringen von Trockenstoffen und Bindemitteln in Fruchtzubereitungen zur Verfügung.

 

 

Container-Rührwerke

Das ZETA Container Magnetrührwerk besitzt den Vorteil, dass es zwischen dem aseptischen Produktraum des Mehrwegcontainers und der Außenatmosphäre keine Verbindung besitzt, da die Kraftübertragung für den Rührwerksantrieb durch eine reibungslose Magnetkupplung funktioniert. Mehr dazu unter finden Sie unter folgendem LINK >>


CIP/SIP-Systeme

ZETA bietet vollautomatisierte CIP/SIP-Systeme mit individuellen, teilautomatisierten Probenahmelösungen inkl. Überwachung des hygienischen Status‘. >>

 
 
Seite teilen