Emulsionsanlage

Der Kunde errichtete eine cGMP- und FDA-konforme Prozessanlage zur Emulsionsbereitung für Propofol. ZETA realisierte in diesem Zusammenhang das Basic und Detail Engineering, die Fertigung, Montage, Automation und Qualifizierung des hochkomplexen Produktionssystems. Eine besondere Herausforderung stellte die Integration der Emulsionsanlage in die bestehende Gebäudestruktur dar, da neben den begrenzten Platzverhältnissen auch die Gebäudestatik mit berücksichtigt werden musste.

  • Produkt-/Leistungskategorie: Ansatzanlagen

  • Die Herstellung einer stabilen und homogenen Emulsion wurde durch eine optimierte Prozessführung inkl. einem speziellen Design des Zugabesystems gewährleistet.

  • Um den Reinraum zu minimieren, wurde die Reinraumtrennung im Anlagendesign integriert.

  • Das spezielle Hygienedesign ermöglicht die Maximierung der Produktionszeit und sichert die Langzeitsterilität.

  • Leistungsumfang: Basic Engineering, Detail Engineering, Fertigung, Montage, Automation, Qualifizierung

  • Hauptequipment: 5 Behälter á 2.500L, 1 Behälter á 700L, 1 Behälter á 250L, 1 Behälter á 100L, 1 Behälter á 30L, Magnetrührwerke, Filter, Pumpen, Wärmetauscher, Hubschwenksäule

  • Applikation: API Herstellung & Verarbeitung

  • Projektland: Deutschland

  • Durchlaufzeit: 18 Monate

 

 
Seite teilen